Aktuelles

Update zur Durchführung von DRC-Veranstaltungen im Rahmen der Corona-Krise – Stand 12.01.2021

Absage aller Veranstaltungen vom 10. bis 31. Januar 2021

Wie bereits in unserem Corona-Update vom 02.12.2020 angekündigt, hat der DRC-Vorstand in seiner Sitzung vom 11.01.2021 über die Möglichkeit der Durchführung von Prüfungen im Zeitraum vom 10. bis 31. Januar 2021 beraten.

Aufgrund der leider immer noch unveränderten Infektionslage im Rahmen der Corona-Pandemie und den durch Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz zur Ausführung des Infektionsschutzgesetzes vom Januar 2021 verschärften Regelungen zu Kontaktbeschränkungen müssen wir Ihnen heute zu unserem großen Bedauern mitteilen, dass auch im Zeitraum vom 10.01.20210 bis 31.01.2021 keinerlei DRC-Veranstaltungen stattfinden können.

Die Beschlüsse des DRC-Vorstandes für die Monate November und Dezember 2020, nach dem alle ausgeschriebenen Prüfungen, Ausbildungskurse und Trainingsveranstaltungen, sowie ggf. geplante gesellige Aktivitäten, wie Stammtische, Spaziergänge usw. abgesagt werden müssen, gilt demnach auch für den Zeitraum vom 10.01.2021 bis 31.01.2021 in vollem Umfang weiter.

Die Durchführung von Veranstaltungen mit einer größeren Zahl von Teilnehmern wird voraussichtlich auch in den Monaten Februar und März nicht möglich sein. Da diese Großveranstaltungen einen erheblichen organisatorischen Aufwand erfordern und über einen längeren Zeitraum geplant werden müssen, hat der DRC-Vorstand über den o.a. Beschluss hinaus folgendes festgelegt:

Das für den 23.01.2021 geplante Symposium der Begleithunderichter und das für den 06./07.02.2021 geplante Symposium der Wesensrichter finden als Online-Veranstaltungen statt. Nähere Informationen dazu erhalten die Teilnehmer durch die Obfrau der Leistungsrichter bzw. durch die Obfrau der Wesensrichter.

Die für den 20./21.02.2021 geplanten Symposien der Leistungsrichter und der Verbandsrichter werden auf den 10./11. Juli 2021 verschoben. Nähere Informationen zu diesen Symposien erhalten die Teilnehmer rechtzeitig vor der Veranstaltung durch die Obfrau der Leistungsrichter bzw. den Obmann der Verbandsrichter.

Weiterhin hat der Vorstand beschlossen, den für den 20./21.03.2021 geplanten German-Cup abzusagen. Bedauerlicherweise ist nicht zu erwarten, dass Veranstaltungen mit einer Größenordnung von über 200 Teilnehmern, Helfern und Richtern im März 2021 aufgrund der weiter bestehenden Pandemiesituation stattfinden können. Eine Verwendung des für den German-Cup eingeplanten Geländes zu einem späteren Zeitpunkt im Sommer 2021 ist ebenfalls leider nicht möglich.

Der Vorstand wird ausgehend von der Entwicklung der Pandemie darüber beraten, ob eine Ersatzveranstaltung in anderem Gelände mit evtl. begrenzter Teilnehmerzahl für den ausgefallenen German-Cup 2021 z.B. im Spätsommer / Herbst 2021 angeboten werden kann.

Sofern der für den 20./21.08.2021 geplante IWT in Ungarn tatsächlich stattfinden kann, wird der Vorstand im Sommer darüber beraten, wie eine Qualifikation für den IWT ermittelt werden kann.

Da zurzeit noch nicht absehbar ist, wie sich das Infektionsgeschehen und die Beschlusslage der Regierung im Februar 2021 entwickeln werden, wurden in der gestrigen Telefonkonferenz des DRC-Vorstandes für den Zeitraum ab dem 01.02.2021 für Prüfungen und Veranstaltungen mit geringer Teilnehmerzahl noch keine Regelungen getroffen. Der DRC-Vorstand wird dazu in seiner nächsten Sitzung Ende Januar entsprechend beraten und einen separaten Beschluss herbeiführen.

Ihre Nicole von Spee
für den DRC-Vorstand

Update zur Durchführung von DRC-Veranstaltungen im Rahmen der Corona-Krise – Stand 02.12.2020

Update zur Durchführung von DRC-Veranstaltungen im Rahmen der Corona-Krise – Stand 02.12.2020 – Absage aller Veranstaltungen vom 01. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 –

Aufgrund der unveränderten Infektionslage im Rahmen der Corona-Pandemie und den durch Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz zur Ausführung des Infektionsschutzgesetzes vom November 2020 verschärften Regelungen zu Kontaktbeschränkungen müssen wir Ihnen heute zu unserem großen Bedauern mitteilen, dass auch im Zeitraum vom 01.12.2020 bis 10.01.2021 keinerlei DRC-Veranstaltungen stattfinden können.

Der Beschluss des DRC-Vorstandes für den Monat November 2020, nach dem alle ausgeschriebenen Prüfungen, Ausbildungskurse und Trainingsveranstaltungen, sowie ggf. geplante gesellige Aktivitäten, wie Weihnachtsfeiern, Stammtische, Spaziergänge usw. abgesagt werden müssen, gilt demnach auch für den Zeitraum vom 01.12.2020 bis 10.01.2021 in vollem Umfang weiter. Da zurzeit noch nicht absehbar ist, wie sich das Infektionsgeschehen und die Beschlusslage der Regierung im Januar 2021 entwickeln werden, wurden in der gestrigen Telefonkonferenz des DRC-Vorstandes für den Zeitraum ab dem 11.01.2021 noch keine Regelungen zu DRC-Veranstaltungen getroffen. Der DRC-Vorstand wird dazu vor den ersten für Januar ausgeschriebenen Veranstaltungen entsprechend beraten und einen separaten Beschluss herbeiführen. Da schon jetzt davon auszugehen ist, dass sich die Lage voraussichtlich bis zum Frühjahr 2021 nicht so weit entschärfen wird, dass größere Veranstaltungen wieder durchgeführt werden können, hat der DRC-Vorstand in seiner Sitzung vom 01.12.2020 weiterhin beschlossen, die für den 27./28.02.2021 geplanten Züchterversammlungen in den Monat Juni 2021 zu verschieben. Entsprechende Vorankündigungen werden in der Clubzeitschrift 1/2021 veröffentlicht.

In der Hoffnung darauf, dass das Jahr 2021 mehr Planungssicherheit bieten wird und die gewohnten DRC-Aktivitäten ab dem Sommer des nächsten Jahres wieder durchgeführt werden können, wünsche ich allen DRC-Mitgliedern und allen ehrenamtlich tätigen Ressortinhabern, Landes- und Bezirksgruppenvorständen, Richtern, Zuchtwarten, Sonderleitern, Helfern und allen Hundeführern eine besinnliche Vorweihnachtszeit, ein geruhsames Weihnachtsfest, einen glücklichen Jahreswechsel und für das kommende Jahr viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit. Kommen Sie gut durch diese dunkle Jahreszeit, bleiben Sie gesund und zuversichtlich, damit wir alle im kommenden, hoffentlich etwas weniger turbulenten Jahr, gemeinsam das Vereinsleben wieder etwas unbeschwerter genießen können.

Ihre Nicole von Spee für den DRC-Vorstand

Ausbilderseminar mit RA Laurens Chaskel: „Rechts- und Haftungsfragen bezogen auf Hundehaltung und Ausbildung“ am 18.09.2021

Ausbilderseminar

Datum: 18.09.2021

Ort: Gasthaus – Zum Fernfahrer, Thyrower Dorfstraße 22, 14959 Thyrow

Referent: RA Laurens Chaskel

Sonderleitung: Dr. Christian Thomas, Türksteinweg 23, 14167 Berlin, Tel.: 030/8022547, Mobil: 0172/3154010, E-Mail: christian.thomas@t-online.de

Meldeadresse: nur Online Meldung, Meldestart 15.02.2021, Meldeschluss: 10.09.2021

Themen: Rechts- und Haftungsfragen (bezogen auf Hundehaltung und Ausbildung)

  • Grundlagen des Haftungsrechts inkl. Versicherungsmöglichkeiten
  • Grundlagen der Hundehalterhaftung
  • Grundlagen des Tierschutzgesetzes
  • Grundlagen der Landeshundegesetze
  • Grundlagen der Hundehaltungsverordnung
  • Grundlagen Bundes- und Landesjagdgesetz

Für alle Ausbilder und Ausbilderanwärter wie Richter im DRC

(Für Begleithunde- wie Leistungsrichter / innen wird das Ausbilderseminar nicht als fachspezifische Fortbildung anerkannt)

Mitgliederversammlung der LG Ost – DER NEUE TERMIN IST 6. JUNI 2021

Liebe Mitglieder der LG – Ost,

nach längerem Abwägen und nach Rücksprache mit der Geschäftsstelle hat der LG – Vorstand beschlossen in diesem Jahr keine Mitgliederversammlung durchzuführen.

Die Teilnehmerzahl ist schwer kalkulierbar und somit auch die Einhaltung der Hygienemaßnahmen und Vorschriften der Bundesländer. Ebenso sollte die Teilnahme für alle Mitglieder (auch Risikogruppen) möglich sein. Dieses wäre in der aktuellen Situation nicht gewährleistet.

Wir hoffen im Sinne der Mitglieder entschieden zu haben.

Die nächste Mitgliederversammlung findet dann wie gewohnt am 6. Juni 2021 statt.

Versammlungsort: Fernfahrer´s Ruh, Brandenburger Landstraße 2, 14550 Groß Kreutz OT Jeserig. Hunde dürfen angeleint ins Lokal.

Bleibt alle gesund!

Euer LG – Vorstand der Landesgruppe Ost

Mitteilung des Vorstandes des DRC e.V.

Update zur Durchführung von DRC-Veranstaltungen im Rahmen der Corona-Krise – Stand 29.10.2020

Absage aller Veranstaltungen im November 2020

Zu unserem großen Bedauern müssen wir Ihnen heute mitteilen, dass aufgrund des Beschlusses der Ministerpräsidentenkonferenz zur Ausführung des Infektionsschutzgesetzes vom 28.10.2020 im Zeitraum vom 02.11.2020 bis 30.11.2020 keinerlei DRC-Veranstaltungen stattfinden können.

Dies betrifft alle für diesen Zeitraum ausgeschriebenen Prüfungen, Ausbildungskurse und Trainingsveranstaltungen, sowie ggf. geplante gesellige Aktivitäten, wie Weihnachtsfeiern, Stammtische, Spaziergänge usw.

Da der Prüfungsbetrieb damit im November nicht aufrechterhalten werden kann, können die für November geplanten Prüfungen – nach Rücksprache mit den Prüfungsleitern bzw. Richtern sowie den bereits angemeldeten Teilnehmern und ohne erneute Ausschreibung in der Veranstaltungsdatenbank – ggf. in den Monat Dezember verschoben werden.

Ihre Nicole von Spee für den DRC-Vorstand