Update zur Durchführung von DRC-Veranstaltungen im Rahmen der Corona-Krise – Stand 17.03.2021

Ergänzend zu unserer Mitteilung zur Durchführung von DRC-Veranstaltungen vom 05.03.2021
informieren wir Sie heute über die Beschlüsse des DRC-Vorstandes vom 15.03.2021.
Die aktuelle Entwicklung des Infektionsgeschehens im Rahmen der Corona-Pandemie bietet
leider noch immer keine Grundlage für eine optimistische Zukunftsperspektive. Auch wenn
zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht feststeht, wie die Beschlüsse der
Ministerpräsidentenkonferenz am 22.03.2021 konkret aussehen werden, kann nicht davon
ausgegangen werden, dass in näherer Zukunft mit weitergehenden Lockerungen der
besehenden Einschränkungen zu rechnen ist.
Verschiebung des Termins für die Mitgliederversammlung des DRC-Bund
Es ist nicht zu erwarten ist, in absehbarer Zeit Veranstaltungen in Innenräumen mit einer
größeren Teilnehmerzahl überhaupt durchgeführt werden können. Sollte die Durchführung
möglich sein, wären es nicht möglich, die Voraussetzungen für die ordnungsgemäße und für
alle Beteiligten risikoarme Durchführung einer Mitgliederversammlung nach den geltenden
Auflagen der Hygiene- und Mindestabstandsverordnungen zu schaffen.
Da die Teilnehmerzahl einer Mitgliederversammlung im Vorfeld nicht kalkulierbar ist, kann die
Bereitstellung eines Tagungsraumes, der die gebotenen Anforderungen, auch im Hinblick auf
die Auflagen an die Gastronomie für eine solche Versammlung erfüllt, nicht gewährleistet
werden. Die Festlegung einer maximalen Teilnehmerzahl für die Versammlung ist nicht
möglich und würde – ebenso wie der notwendige Ausschluss von der Teilnahme für Mitglieder
der Risikogruppe – jedem demokratischen Grundsatz und dem Recht eines jeden Mitgliedes
zur Ausübung seiner Mitgliedschaftsrechte zuwider laufen.
Darüber hinaus erreichten uns bereits etliche Mitteilungen aus den Bezirks- und
Landesgruppen, dass dort geplante Mitgliederversammlungen verschoben werden müssen
und damit die Bestimmung, dass die Mitgliederversammlungen der Bezirks- und
Landesgruppen zeitlich vor der Bundes-Mitgliederversammlung stattfinden müssen, nicht bis
zum 13.06.2021 eingehalten werden kann.
Der DRC-Vorstand hat deshalb beschlossen, den für den 13.06.2021 geplanten Termin
für die Bundes-Mitgliederversammlung auf den 05.09.2021 zu verschieben.
Verschiebung des Termins für die Züchterversammlungen
Aus den oben genannten Gründen in Bezug auf die organisatorischen Bedingungen für die
Durchführung wurde beschlossen, auch die für den 12.06.2021 geplanten
Züchterversammlungen auf den 04.09.2021 zu verschieben.
Verlängerung der Regelungen zur Erteilung vorläufiger Zuchtzulassungen
Darüber hinaus ist weiterhin nicht absehbar, ob und wann wieder Prüfungsplätze für
Formwertbeurteilungen, Wesenstests und andere Prüfungen in ausreichender Zahl angeboten
werden können. Die beschlossenen Regelungen zur Erteilung vorläufiger
Zuchtzulassungen werden deshalb bis zum 30.09.2021 verlängert.
Informationen zu den Voraussetzungen für die Erteilung einer vorläufigen Zuchtzulassung
erteilt die für die Rasse zuständige Rassezuchtwartin.
Verlängerung der Regelungen zur Durchführung von Wurfabnahmen und
Zwingerbesichtigungen
Die Regelung zur Durchführung von Wurfabnahmen, nach der die Feststellung der
Gesundheitsparameter für Welpen und die Mutterhündin durch einen Tierarzt als Ersatz für
eine Wurfabnahme möglich ist, wird für alle Retriever-Rassen bis zum 30.09.2021 verlängert.
Wurfabnahmen können selbstverständlich aber auch, soweit die Bestimmungen der einzelnen
Landkreise und Kommunen dies jeweils aktuell zulassen, unter Einhaltung der Abstands- und
Hygieneregelungen von DRC-Zuchtwarten durchgeführt werden, sofern diese sich dazu bereit
erklären.
Zwingerbesichtigungen können nach wie vor nur durch DRC-Zuchtwarte durchgeführt
werden. Sofern im Einzelfall kein Zuchtwart bereit ist, eine Zwingerbesichtigung vorzunehmen,
ist die Beantragung eines Zwingerschutzes oder die Fortführung der Zucht nach einem Umzug
nicht möglich.
Ihre Nicole von Spee
für den DRC-Vorstand