25 Jahre Landesgruppe Ost - DRC-Landesgruppe Ost

Direkt zum Seiteninhalt
Landesgruppe Ost
Deutscher Retriever Club e.V.
Landesgruppe Ost

25 Jahre  Landesgruppe Ost

Liebe Mitglieder,
25 Jahre und einige Monate sind nun seit der Gründung der LG-Ost vergangen.
 
Gemeinsam mit Euch möchten wir den Anlass nutzen und ein paar fröhliche Stunden verbringen, Freunde treffen, die eine oder andere Erinnerung austauschen und den kalendarischen Sommer verabschieden.

 
Geplant sind:
 
  • Ein Spaziergang (unter Vorbehalt, da das Wetter mitspielen muss) mit launigen Pausen, Dauer ca. 1 ½ Stunden .
 
Datum:
22. September 2018
Zeitplan:
Spaziergang ca. 14.30 Uhr         
Buffet  ab ca. 17.00 Uhr
Adresse:
Meldebeginn:
05.08.2018
Meldeschluss:
14.09.2018
Buffet ohne Getränke/nur für das DRC-Mitglied der Landesgruppe Ost:
13,90€
Buffet ohne Getränke/ Nichtmitglieder:
23,90€
Anmeldungen Online unter:
Eine Anmeldung ist nur gültig durch die Überweisung auf das Konto
DRC e.V. LG Ost c/o Sabine Kubitz
IBAN: DE82 3007 0024 0977 7707 03
BIC: DEUTDEDBDUE
Bitte gebt bei Zahlung Euren vollständigen Namen, Eure DRC- Mitgliedsnummer, die Anzahl der Begleitpersonen und das Stichwort Buffet an! Es können aus organisatorischen Gründen nur Anmeldungen mit Einzahlungen bis zum 18.09.2018 angenommen werden. Eine Rückerstattung bei Stornierung der Anmeldung ist nur bis zum 18.09.2018 möglich! Die Getränke müssen vor Ort von jedem Teilnehmer selbst bezahlt werden.
Weitere Infos gehen Euch nach Anmeldung und Zahlungseingang per E-Mail zu!
 
Wir freuen uns schon jetzt auf Euch und wünschen Euch bis dahin schöne & erlebnisreiche Tage mit Euren Familien und Retrievern.
 
Silke, Gabi & Sabine

 
 


                                                                                              

Jahre Landesgruppe Ost im DRC

Am 24.November 1992 trafen sich 24 Mitglieder der Bezirksgruppe Berlin sowie der 1. und 2. Vorsitzende des DRC, Herr Gese und Herr Rudolph, um die Landesgruppe Ost im DRC zu gründen und ihren ersten Vorstand zu wählen.
Vor der Wende gab es in Berlin (West) schon eine Gruppe von Retrieverfreunden, die sich regelmäßig zu Spaziergängen, zum Training für Begleithunde- und Jagdprüfungen (Dummyarbeit gab es damals noch nicht), zum Ringtraining, Erfahrungsaustausch usw. trafen.
Aus dieser Gemeinschaft wurde am 7. Juni 1990 die Bezirksgruppe Berlin-Brandenburg gegründet, die zur Landesgruppe Nord gehörte.
In den Neuen Bundesländern waren bis zur Einheit die Retriever eine annähernd unbekannte Hunderasse. Als wir mit unseren Hunden im Sommer 1990 an der letzten Hundeausstellung in Berlin (Ost) erstmals teilnehmen durften, wurden wir unter „exotische Rassen“ geführt.
1992 entschloss sich dann der DRC-Vorstand, die Landesgruppe Ost zu gründen.
Der neu gewählte Landesgruppenvorstand musste nun echte Pionierarbeit leisten. Das Hundewesen war in der ehemaligen DDR anders organisiert, die Rassehundezüchter waren dem Verband für Kleintierzüchter angeschlossen, sie waren nicht in der FCI, Ausstellungen gab es wenig.
Wir fingen nun langsam an, im Berliner Umland die ersten jagdlichen Prüfungen durchzuführen, so 1993 die erste BLP, die DRC Verbandsrichter hatten lange Reisewege, denn die LG-Ost hatte noch keine eigenen Richter. Auch das Ausstellungswesen kam in Schwung, die erste Internationale Rassehundeausstellung war in Markkleeberg bei Leipzig, später kamen Erfurt, Rostock und Dresden dazu. Die Sonderleitungen wurden zu Anfang oft von Berlin aus getätigt, nach Rostock fuhren wir mehrmals mit dem kompletten Ringpersonal. Inzwischen haben die Gruppen vor Ort die Ausstellungen hervorragend im Griff, wie z.B. in diesem Jahr die Sonderleitung bei der Welthundeausstellung in Leipzig.
Höhepunkt im Ausstellungswesen in unserer Landesgruppe ist die jährlich stattfindende Spezial-Rassehundeausstellung in Diedersdorf, die im nächsten Jahr zum 25. Mal stattfindet. Leider findet nun schon seit einigen Jahren durch das „Aus“ des VDH Landesverbandes Berlin Brandenburg keine Internationale Rassehundeausstellung mehr statt. Die Betreuung der Sonderschau und des Infostandes war Jahrzehnte eine feste Größe im Kalender unserer Landesgruppe.
Nachdem sich endlich auch die Dummyarbeit im DRC etabliert hatte, fand 1993 in unserer Landesgruppe eine der ersten Dummyprüfungen „nach Muster der dänischen Markprøve“ mit dänischen Richtern statt. Eine deutsche Prüfungsordnung gab es noch nicht, diese wurde erst ein Jahr später veröffentlicht, worauf 1994 in Vehlefanz eine der ersten DRC-Dummyprüfungen stattfand, auf der auch schon Richter aus der LG-Ost richten durften. Im Juni 1995 fand dann der 2. German-Cup des DRC ebenfalls in Vehlefanz statt. Im Jahr 2012 war die Landesgruppe Ost nun schon zum 3. Mal Ausrichter dieses anspruchsvollen Workingtests und wird ihn auch 2017 wieder veranstalten. 1996 folgte dann der 1. Wasserworkingtest, der nun, nachdem uns das Gelände in Vehlefanz nicht mehr zur Verfügung stand, schon seit einigen Jahren in Liebenberg stattfindet.   
Nachdem sich zunächst alle Aktivitäten auf das Gebiet Berlin und Umland konzentrierten, fanden nach Gründung der Bezirksgruppen in der Reihenfolge Dresden, Thüringen, Leipzig, bis Mitte der 90er Jahre auch Prüfungen, Wesenstests, Workingtests, Ausstellungen usw. statt.
Erwähnen möchte ich die Dresdner-, Leipziger und Thüringer Workingtests oder auch die Internationalen Rassehundeausstellungen in Leipzig, Erfurt und Rostock, die von den Mitgliedern aus den Regionen hervorragend veranstaltet oder betreut werden.
Wichtig sind aber auch die Veranstaltungen neben den großen „Events“ ich denke hier an Treffen von Mitgliedern, um gemeinsam mit den Hunden zu wandern oder auch Sommerfeste, Weihnachtsfeiern, Retrieverrallyes usw. und natürlich die vielseitige Ausbildung unserer Hunde. Alles das bietet eine gute Möglichkeit, auch Retrieverbesitzern die ihren Hund „nur als Familienhund“ halten, ein geselliges miteinander unter Hundeleuten zu bieten oder Neue an den Verein heranzuführen.
Hans-Joachim Hahn
Erster Vorstand der Landesgruppe Ost
Gründungsversammlung 24.11.1992
Wir sagen herzlich Danke für den tollen Bericht, die Bilder und Zeitungsausschnitte zum Jubiläum der Landesgruppe Ost bei Hans Joachim „Peter“ Hahn und auch bei allen Vorständen der Landesgruppe die ihr Amt tatkräftig, enthusiastisch, durchhaltend & gegen manchen Widerstand, tolerant & freudig ausgeübt haben, um für uns und unsere Hunde das Beste zu ermöglichen.
Auch an die vielen fleißigen Helfer geht unser herzliches Danke, die engagiert, konzentriert, vielleicht auch manchmal frustriert, verkühlt von der Kälte, verbrannt von der Sonne, sich immer wieder auf den Weg machen, um für die Mitglieder und ihre Vierbeiner nicht nur aus der LG die Veranstaltungen zu planen und umzusetzen.
Silke, Gabi & Sabine
Zurück zum Seiteninhalt