25. SRA Schloss Diedersdorf - DRC-Landesgruppe Ost

Direkt zum Seiteninhalt
Landesgruppe Ost
Deutscher Retriever Club e.V.
Landesgruppe Ost

25 Jahre  Landesgruppe Ost

25. Spezial-Rassehunde-Ausstellung der Landesgruppe Ost im Park von Schloss Diedersdorf.
„So fing alles mal an.“
1994, die Landesgruppe Ost im DRC steckte noch in ihren Kinderschuhen, die erste Bringleistungsprüfung war im Herbst 93 gerade vorbei. Aber wie sah es mit den Ausstellungen in den neuen Bundesländern aus? Eigentlich recht dürftig, der VDH war noch nicht soweit, die einzige Schau war die nun in jedem Jahr stattfindende „Internationale Rassehunde Zuchtschau“ in Berlin auf dem Messegelände unter dem Funkturm. Alle anderen Landesgruppen organisierten z.T. sehr erfolgreiche Zuchtschauen in ihren Regionen.
Ein Glücksfall war, dass Familie Rudolph auf einer ihrer zahllosen Erkundungstouren in unserem „neuen Umland“ den Besitzer von Schloss Diedersdorf traf und ihn auf die Möglichkeit der Durchführung einer Hundeausstellung auf seinem Gelände ansprach.
Schloss Diedersdorf war ein heruntergekommenes Gutsareal, das der neue Eigentümer gerade mit viel Enthusiasmus zu neuem Leben erweckte. Mehrere Restaurants waren schon eröffnet, es gab einen großen Biergarten und große Wiesenflächen, auf denen wir gut unsere Ringe aufbauen konnten, ideal für eine Hundeausstellung.
Als LG-Vorsitzender und mit x-facher Sonderleitererfahrung, durfte ich die erste Ausstellungsleitung übernehmen (irgendwann waren es dann acht)
Schnell wurde ein Emblem entwickelt, das auf Einladungen, Katalogen, Urkunden usw. zu sehen sein und einen gewissen Wiedererkennungswert haben sollte. Diese kleine Zeichnung vom Schloss wurde bis heute jedes Jahr, bis auf wenige Ausnahmen, verwendet.
Die Einladung war dann in der Clubzeitung zu lesen, die Meldungen kamen alle per Post zu mir, das Meldegeld kam per Scheck, per Überweisung auf mein privates Konto, im Briefumschlag oder wurde bar am Ausstellungstag bezahlt. Den Katalogservice vom DRC gab es noch nicht. Man musste alle Meldungen selber kontrollieren, den Katalog zusammenstellen, alles natürlich ohne PC, die Daten auf den Urkunden und den Richterberichten eintragen und dann natürlich die Schleifen und Pokale besorgen usw. Kurz vor Meldeschluss streikte dann die Post, so dass ich für einige Teilnehmer noch einen Anhang in den Katalog legen musste.
Der Ausstellungstag kam näher, die Richter Heather Morris, Dr. Allan Morris und Birgit Roed, reisten an. Zu Birgit Roed, die ich oft auf Sonderschauen betreut und auch zur Pfostenschau eingeladen habe, besteht heute noch Kontakt.
Die Richter kamen oft einige Tage vor der Ausstellung und blieben meistens länger, um noch Sightseeing in Berlin zu machen, was den „Betreuungsaufwand“ steigern konnte.
Der Ausstellungstag verlief in sehr entspannter Atmosphäre, viele Aussteller brachten ihr Picknick mit oder nutzten den Biergarten. Die mitgereisten Kinder konnten am Juniorhandling teilnehmen oder auch die Freizeitangebote von Schloss Diedersdorf nutzen.
Die Regenschirme mit LG-DRC-Emblem, die die 4 Platzierten jeder Gruppe bekamen, mussten nicht aufgespannt werden.
Ein schöner Einstand, aus dem sich eine nun schon 25-jährige Tradition entwickelte.   
Einmal wurde die Reihe unserer Ausstellungen unterbrochen. Als man 2001 überlegte, die DRC-Clubschau, ähnlich wie den German Cup, jedes Jahr in einer anderen Landesgruppe stattfinden zu lassen, fand die CLUBSCHAU 2002 in Diedersdorf statt.
Hans-Joachim Hahn
Landesgruppe Ost
Deutscher Retriever Club e.V.
Zurück zum Seiteninhalt